Fotos vom Abend „Der arabische Frühling – endlich frei?“

Der Journalist Luigi Geninazzi, langjähriger Auslandskorrespondent für Avvenire (italienische Tageszeitung), erzählte zum Thema „Der arabische Frühling – endlich frei?“.

Der arabische Frühling – endlich frei?

Der Journalist Luigi Geninazzi, langjähriger Auslandskorrespondent für Avvenire (italienische Tageszeitung), erzählt.

Samstag, 14. Jänner 2012, 18.30 Uhr
Cafeteria der KHG, Ebendorferstraße 8, 1010 Wien

Einladungsflyer „Der arabische Frühling – endlich frei?“

 

Der Journalist und langjährige Auslandskorrespondent Luigi Geninazzi  gibt Einblicke in die Ereignisse und die Lage in Nordafrika und im Mittleren Osten. Führen die Revolutionen in die Freiheit? Ein neues persönliches Urteil wird möglich.

In den letzten Monaten überstürzen sich die Ereignisse. Mancher vergleicht sie mit dem Fall des Kommunismus und denkt an das Aufkeimen der Demokratie. Mit jeder Neuerung und jedem Umbruch ist aber auch immer ein Risiko verbunden. Schafft es der „arabische Frühling“, die Menschen zu befreien?

„Atlantis Kulturinitiative“ konnte für einen Abend über den „arabischen Frühling“ den Journalisten und langjährigen Auslandskorrespondenten Luigi Geninazzi von der italienischen Tageszeitung „Avvenire“ als Vortragenden gewinnen. Im letzten Jahr arbeitete er als Direktberichterstatter unter anderem in Tunesien, Ägypten, Libyen, und Syrien. Nach seiner persönlichen Schilderung steht Herr Geninazzi für Fragen zur Verfügung.

Der Abend wird mit einer Benefizsammlung mit freiwilligen Spenden für zwei Schulprojekte in Ägypten ausklingen. Die Projekte werden von AVSI durchgeführt. AVSI ist eine international arbeitende Hilfsorganisation, die sich vor allem Erziehungsprojekten in ärmeren Ländern widmet und sich dabei an der Katholischen Soziallehre orientiert.